Locked und Chased oder auch Verschlossen und Gejagt

Man denkt diese beiden Bücher haben nicht gemein oder sind grundverschieden. Denn das eine findet fast nur auf einer einsamen Insel statt und das anderen in einer Stadt.

Doch habe die beiden Bücher so einiges gemeinsam.

Zum einen sind Jules und Syrena beide in einer gewissen Weise gefangen und auf die Hilfe bzw. der Gnade von Lock und Chase ausgeliefert. Beide sehen unschuldig aus und haben das Leben ganz gut allein gemeistert.

Lock und Chase sind sehr unterschiedliche Charaktere, doch das macht den Reiz der Geschichte aus. Der eine wurde zum Mörder erzogen. Der andere liebt es zu töten.

Jedoch merkt man schnell, dass beide gleich auf die EINE Frau reagieren.

Spannung kommt bei beiden Bücher durch das Verhalten der Charaktere auf und wird durch die äußerliche Einflüsse verstärkt. Manche Situationen sorgen dafür, das es zu Annährungen kommt oder zu einer Aussprache die mit einer unerwartete Wendung des Erzählfadens weitergeht.

Und dennoch sind beide Bücher sehr unterschiedlich, ich finde das Chased viel dunkler, bedrohlicher und gewöhnungsbedürftiger ist. Nicht nur von der Handlung her, auch von den Charakteren und ihrer Vergangenheit. Im direkt Vergleich ist Locked dazu, eher eine Kindergeschichte.