Diese Rezension zu schreiben macht mir etwas Angst und ich weiß nicht, ob ich sie Spoiler frei hinbekomme.

Es geht weiter, erst erfährt man wie es allen geht und wie sie zurück ins Leben gefunden haben. Auch wie sie mit ihren Verlusten klargekommen sind. Außerdem habe die beiden auch noch eine irrsinnige Wette laufen. Wenn man glaubt, dass es eher ruhiger zu geht, irrt sich. Einen kleinen Teaser bekommt man schon und hat so eine Ahnung, wohin die Story einen führt. Sorry, vergesst eure Idee, ihr habt keine Ahnung, was Sarah J. Maas einem in diesem Buch antut. Immer mehr lose Fäden tauchen auf und es zieht sich an manchen Stellen. Dann verknüpft sich die ersten losen Fäden und man glaubt zu wissen was kommt. Nein, man hat keine Idee. Jedoch kann man ab diesem Zeitpunkt das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Tage später hatte ich noch Abdrücke von Buch in meinen Händen. Spannend, fesselnd und gefühlvoll. Es geht auf das Ende zu und man ahnt es schon. Geschockt bleibt man zurück und fragt sich, wie zum Teufel sie das hinbekommen hat. Jetzt heißt es warten und dieser Cliffhanger hat es auf Platz eins geschafft. Sorry, Lena Kiefer, du wurdest abgelöst. Mein Highlight des Monats. Am liebsten würde ich es gleich noch mal lesen, um zu sehen, ob ich was übersehen habe. Es schon früher ahnen hätte können, was da auf mich zukommt.

♥♥♥♥♥

Jetzt Kaufen bei Amazon*

Jetzt Kaufen bei Thalia*
Jetzt Kaufen bei genialokal*

Originaltitel: House of Sky and Breath

Titel: Wenn ein Stern erstrahlt
Autor: Sarah J. Maas

Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: Juni 2022

Genre: Fantasy, Liebe, Romantik

Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte.

Cresent City:

Wenn das Dunkel erwacht

Wenn ein Stern erstrahlt

Band 3