Der Orden der weißen Orchidee: Die Erbin von Tanja Neise

Marie hat den alten Gutshof ihre Großmutter geerbt. Jedoch hat sie viel mehr geerbt als das alte Haus. Sie bekommt von ihr einen Brief und schickt sie auf ein Abenteuer. Dass sie durch die Zeiten schickt, dabei trifft sie nicht nur auf ihre große Liebe. 

Nach ersten Seiten fühlte ich mich zuhause und hätte am liebsten mich mit Marie zusammen in die Bibliothek gesetzt. Dann kommt Schwung und Spannung auf und man freut sich auf jede Seite und fragt sich was passiert als nächstes. Marie ist sympathisch und gleichzeitig merkt man das sie sich zurückhält. Sie nicht alles von sich preis gibt. Durch die Geschichte verfolgt man ihr Abenteuer und fühlt mit ihr. Teilweise erlebt man starke Momente, in dem man nichts machen kann als dabei zu sein und zu hoffen das alles wieder gut wird. Man leidet mit ihr, aber erlebt auch die Freuden. Eine schöne magische Geschichte und am Ende von Band 1, kann man es nicht erwarten weiterzulesen und zu erfahren ob es ein Happy End gibt. 

♥♥♥♥♥ 

zum Buch auf Thalia*

Originaltitel:  Die Erbin

Autor:  Tanja Neise

Verlag:  47 North
Erscheinungsdatum: August 2015

Genre:  Fantasy, Liebe

Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte.

Der Orden der weißen Orchidee:

Die Erbin

Der Ursprung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.