Amelia ist tot, zwar nur auf dem Papier. Doch hat sich ihr Leben grundlegen geändert. Auch wenn sie ihre Schwester befreit hat. Jetzt kämpft sie gegen die Superior Human Society und das nur mit eine Handvoll Verbündete. Zum Glück steht ihr Nathan zur Seite, er ist ihr Fels in der Brandung. Können sie die Superior Human Society zerstören? 

Der Kampf geht weiter und man fragt sich wohin uns das führt. Amelia lernt ihre Gabe besser kennen und wie sie sie einsetzen kann oder will. Nach Band 1 hätte ich für Amelia mehr Glück gewünscht. Aber sie scheint einfach den Weg des Leidens gehen zu müssen. Es scheint nicht der Fall zu sein das ihr Glück wichtig ist. Die Gruppe rund um ihr und der Mission der Zerstörung der Superior Human Society wächst. Es tauchen ein paar neue Charaktere auf. Natürlich sind die alte auch immer noch da. Nathan ist der wichtigste Part dabei. Er ist ihr Fels. Beide Charaktere verändern sich. Nicht nur wegen ihrer Mission, sondern auch wegen all dem was passiert ist und gerade passiert. Die Geschichte wird immer spannende umso mehr Seiten man liest. Das Ziel ist nah, doch zu welchem Preis. Denn so manche Wendung lassen einen dem Atmen stocken und an der Richtigkeit der Mission zweifeln. Das Ende hält auch noch so einige Überraschung parat. 

♥♥♥♥♥

zum Buch auf Thalia*

Originaltitel:  Im Windschatten der Lüge

Autor:  Anne-Marie Jungwirth

Verlag:  Drachenmondverlag
Erscheinungsdatum:  Juli 2018

Genre:  Fantasy, Liebe

Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte.

Superior:

Das dunkle Licht der Gaben

Im Windschatten der Lüge

Die Trümmer der Erleuchtung