Es geht bei dieser Aktion um Zeilen oder kleine Abschnitte aus dem Buch/ den Büchern, in denen man gerade liest.

Conor – Der Rächer: Ein Roman aus Bostons Unterwelt von A. Zavarelli

Klappentext:

Als ich in einen Mafiaverein stolperte, weil ich einen Job brauchte, suchte ich Schutz.
Ich wusste nicht, dass ich Schutz vor ihm brauchte.
Conor O‘ Callahan war genau die Art von Gefahr, die ich zu vermeiden versuchte. Er war schön wie die Sünde und einen Tick heißer als Hades, aber da endete der Zauber. Er war auch zynisch, kalt und wirklich launisch.
Du kannst dir also meine Überraschung vorstellen, als er mir den Vorschlag machte, ihn zu heiraten oder mein Leben zu verlieren.
Schlimme Zeiten erfordern drastische Maßnahmen. Ich habe gelernt, das zu tun, was nötig ist, um in dieser Welt zu überleben, und dazu gehört auch, einen Gangster zu heiraten. Unabhängig davon, was er sagen mag, ist es nur vorübergehend.
Es ist ja nicht so, dass ich mich in ihn verlieben würde.
Weil das dumm wäre, oder etwa nicht?

zum Buch auf Amazon*                  zum Buch auf Thalia*

 

„Unsere Augen treffen sich, und es sieht so aus, als ob sie sich tatsächlich Sorgen um mich macht. Aber dann denke ich mir, das es realistischer ist, dass sie sich nur Sorgen macht, was mit ihr passieren wird, wenn Crow beschließt, mich heute Abend zu töten.“