Cage wird der Wilde genannt oder Bestie. Doch er kennt nun mal nichts anderes als diesen Käfig und die Kämpfe. Bis zu dem Tag als er Ella, seine Gefährtin bekommt. Sie wurde für ihn entführt, doch davon weiß sie nichts. Sie versucht den Mut und Hoffnung auf Flucht nicht zu verlieren.

Die Story gefällt mir. Doch am Anfang hat mir die Spannung gefehlt. Sie ging immer wieder unter. Es gab viel zu erklären, viel vorzustellen und zu zeigen. Doch irgendwie ging dadurch die Spannung verloren. Der Wechsel zwischen zärtlich und brutal war zu abgehakt, teilweise ohne Übergang. Interessant wurde die Geschichte, als sie mehr über ihn wusste und versuchte zu fliehen. Ab da war man gefesselt von den Gefühlen, der Action und der Hoffnung das sie fliehen kann. Man erlebt die Geschichte aus zwei Perspektiven einen mal Ella und dann Cage. Cages Sicht ist nicht gerade leicht, da sie eher primitiv ist, dass muss schwer gewesen sein zu schreiben. Bei Ella kann man sich noch hineinversetzten. Doch bei Cages der seit seiner Geburt in einem Käfig lebt, wie kann man seine Gefühle, Emotion und Beweggründe kennen. Das fand ich sehr gut beschrieben.

♥♥♥♥

veröffentlicht auf amazon, Goodreads, LovelyBooks

Originaltitel: Caged

Titel: Gefangen
Autor: Clarissa Wild

Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsdatum: Dezember 2019 

Genre: Liebe, Erotik, 

Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte.