Frost und Payne: Die mechanische Kinder – Die Jagd beginnt von Luzia Pfyl

Lydia Frost hat die Organisation verlassen und ihre eigene Agentur eröffnet. Es läuft gerade nicht so gut. Sie soll für Madame Yueh, die Anführerin der Dragons, für die sie früher gearbeitet hat, etwas holen. Außerdem soll sie den Pinkerton Jackson Payne finden. Die Jagd beginnt….

Ein Sammelband das Band 1 – 3 beinhaltet. Ein Steampunkroman, der einen in seinen Bann zieht. Schon ab Band 1 wollte ich immer weiterlesen. Krimielement ist hier sehr stark ausgeprägt und man hat das Gefühl mitten drin im geschehen zu sein. Alles ist miteinander verbunden doch wohin uns dieser roten Faden führt ist noch nicht so klar. Aber ab Band 3 merkt man worauf alles abzielt oder ist es Ablenkung. Frost ist eine bemerkenswerte Frau und überrascht einen immer wieder mit ihren Reaktionen. Payne ist eher der typische Revolverheld, der aber auch etwas im Kopf hat. Die beiden zusammen sind einfach der Hammer und bringen mich immer wieder zum Lachen, obwohl die Geschichten eher ernst und teilweise auch grausam sind. Neben dem erzählen von Frost und Payne, gibt es manchmal Perspektive Wechsel zu anderen Figuren. Im Moment sind es Nebenfiguren, doch man weiß nicht was in den nächsten Bändern mit diesen Figuren noch so alles passiert. Nach dem Cliffhanger bei Band 3 muss ich bald weiterlesen und bin gespannt was mich erwartet.

♥♥♥♥♥

veröffentlicht auf Amazon, Thalia, Goodreads, LovelyBooks, Lesejury

Originaltitel: Frost und Payne: Die mechanische Kinder – Die Jagd beginnt (1 – 3)

Autor: Luzia Pfyl

Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsdatum: Mai 2017

Genre: Steampunk

Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte

Frost & Payne:

Die Schlüsselmacherin

Die mechanischen Kinder

Die Bibliothek des Apothekers

Staub und Kohle

Das Protokoll

Chop Suey

Pinkerton

Nummer 23

Shakespeare im Park

Der graue Baron

Schachmatt

Das mechanische Herz

Das neue Land