Originaltitel: Living in a Mindful Universe

Titel: Tore ins unendliche Bewusstsein
Autor: Dr. med. Eben Alexander, Karen Newell

Verlag: Ansata Verlag
Erscheinungsdatum: Oktober 2018

Genre: Sachbuch

Dieser Artikel enthält Werbe-Links und/oder werbende Inhalte.

Ich fand das Buch faszinierend. Aus verschiedenen Gründen. Die ersten 100 Seiten habe ich sehr schnell gelesen. Dann wurde es langsamer und ich musste zwischendurch immer wieder Pausen einlegen. Um nachzudenken. zu verarbeiten. Es sacken zu lassen. Und dann kam eine ganz lange Pause in der mich das Buch gar nicht mehr interessierte. Bis ich es wieder in die Hand nahm… und nicht mehr aufhören konnte zu lesen.
Warum? … Nun, das Buch fängt sehr verstandesmäßig an. Faktisch. Wissenschaftlich.
Geht dann über zu Geschichten die die beiden Autoren erlebt haben. Mit ihren Familien, Freunden, Bekannten.
Und landet dort wo der Anfang aller Anfänge ist: in der Ewigkeit. Im All-sein. Bei der unendlichen Liebe.
Genauso… oder ähnlich der Geschichte des Dr. Eben Alexander.
Als er ins Koma fiel. Erwachte. Suchte und … fand.
Für die Skeptiker gibt es wissenschaftliche Beweise.
Für die Trägen, eine Aufmunterung was geschehen kann, wenn man nur am Ball bleibt.
und der Ausblick, dass es für jeden Menschen seinen ureigenen Weg gibt.
Weil wir in unserem tiefsten Inneren schon längst wissen, wer wir sind, warum wir hier sind und wohin wir gehen.
♥♥♥♥♥
veröffentlich auf Amazon, Thalia, Goodreads, LovelyBooks, Was liest Du, Lesejury