Dämonenherz: Zur Hölle mit der Liebe von Cornelia Zogg

Dämonenherz: Zur Hölle mit Liebe von Cornelia Zogg

Originaltitel: Dämonenherz: Zur Hölle mit der Liebe
Autor:  Cornelia Zogg
Verlag: Feelings
Erscheinungsdatum: September 2015
Genre: Fantasy, Liebe, Erotik

Irial lebt ein Leben das sie nicht mag. Gefangen in einem Job ohne Perspektive, ohne Freunde und Hoffnung auf Veränderung. Eines Nachts wird sie von einem Chimäre gejagt und ein Erzdämon Raciel rettet ihr das Leben. Raciel wurde aus der Hölle verstoßen und bringt jetzt Irial´s Leben durcheinander. Als dann auch noch Erzengel Gabriel und Raphael bei ihr auftauchen, ändert sich ihr Leben total. Doch nichts davon ist ein Zufall, weder Hölle noch Himmel sagen die ganze Wahrheit.
Irail ist ein Charakter den man einfach nur Lieben kann und sofort sympathisch ist. Raciel ist irgendwie total Süß und heiß. Man fragt sich was er genau vorhat. Eine sehr faszinierende Fantasygeschichte die einen in ihren Bann zieht und nicht wieder los lässt immer wieder gibt es interessante und unerwartete Wendungen. Das Knistern zwischen den beiden ist spürbar und auch die Anziehungskraft ist sichtbar. Das Buch fesselt einen, man hofft, bangt und lacht sowie weint mit Irail. Man wird in eine Welt voller Magie gezogen. Voller Wunder. Die Geschichte besteht aus Magie und ist genau das was ich an Fantasybüchern liebe. Eintauchen in eine Welt voller Geheimnisse und Abenteuer. Gleichzeitig bekommen ich eine Liebesgeschichte die einen zeigt was Liebe bedeutet. Auch das Ende ist mal etwas anders.

♥♥♥♥♥

veröffentlicht auf Amazon, Thalia, Goodreads, Was liest Du, LovelyBooks

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s