Interview mit Anie Salvatore

  1. Warum sind Sie Schriftstellerin geworden?

Seit ich denken kann habe ich gerne gelesen und ich habe schon als Kind versucht, meine eigenen Geschichten aufs Papier zu bekommen. Leider waren es immer nur Ideen und daraus wurden selten mehr als zwei Seiten. Die Geschichte aus To Die For – Unwiderstehlich habe ich ursprünglich für mich selbst verfasst, einfach nur, um sie nicht zu vergessen. Sie geisterte lange Zeit in meinem Kopf herum und sie hat mir so sehr gefallen, dass ich begann, sie aufzuschreiben. Und dann schrieb ich einfach weiter, und weiter …

Ich wollte Geschichten schreiben, die genau so sind, wie ich sie mir vorstelle. An jedem Buch, das ich lese, finde ich etwas, das ich selbst anders gemacht hätte, das ich mir anders wünschen würde. Darum habe ich angefangen zu schreiben. Und es ist nach wie vor so, dass ich in erster Linie für mich schreibe, die Geschichte so erzähle, wie ich sie haben will.

Ich hatte nie den Plan, Autorin zu werden, doch nun gefällt es mir unheimlich gut.

Weiterlesen

Advertisements