Interview mit Vicky Carlton

  1. Warum sind Sie Schriftsteller geworden?

Wie die meisten Autoren habe ich schon als Kind gerne geschrieben. Und als es dank Amazon, Apple und vielen anderen Anbietern möglich wurde, auch ohne Verlag zu veröffentlichen und den Lebensunterhalt mit Bücherschreiben zu bestreiten, habe ich diese Chance genutzt. Mir macht es einfach Spaß, mir Geschichten auszudenken und meine Leser in Welten zu entführen, die sie zum Träumen bringen.

 

  1. Haben Sie ein Vorbild?

Ich habe viele Autoren, die mich inspirieren, aber ein konkretes Vorbild habe ich keines.

 

  1. Was inspiriert sie, die Bücher zu schreiben?

Anregungen finde ich überall – in Düften, Filmen, Gesichtern, anderen Büchern, Mode usw.

 

  1. Wie lange brauchen sie ungefähr, um 1 Buch zu schreiben?

Das kann ich nicht wirklich beantworten, weil ich – leider – nicht zu den Autoren gehöre, die sechs, sieben oder mehr Stunden am Tag schreiben können. So lange kann ich mich nicht konzentrieren. Deshalb kann ein kurzer Roman schon mal drei Monate benötigen.

 

  1. Gab es schon mal aufsässige Charaktere, die die Geschichte mehr behinderten, als förderten?

Die sind mir noch nicht untergekommen …

 

  1. Wie lautet die Leserkritik, über die Sie sich bislang am meisten geärgert haben?

Was mich regelmäßig irritiert, ist, wenn Leser meine Bücher bzw. Geschichten zu kurz finden und sich das in negativen Rezensionen niederschlägt – dabei schreibe ich die Seitenzahl extra in die Buchbeschreibung 😉

 

  1. Wann ist Ihre schaffensintensivste Phase ( Bestimmte Emotionszustände, Tageszeiten oder gar Wetterlagen)?

Ich schreibe am liebsten morgens oder – sofern ich noch genügend Konzentrationsfähigkeit habe – am späten Nachmittag.

 

  1. Gibt es von Ihnen veröffentlichte Werke, die sie in Nachhinein gesehen ganz anders geschrieben oder erst gar nicht veröffentlicht hätten?

Nein, die gibt es glücklicherweise nicht. Natürlich gibt es manche Frühwerke, die ich im Rückblick ein wenig unausgegoren finde, aber ich denke, man muss sich als Autor eine Entwicklung zugestehen – das ist ja auch bei allen anderen Berufen so.

 

  1. Welches ist ihr bestes (oder Lieblingsbuch) von allen die sie geschrieben haben?

Meine Lieblingsbücher sind jene der Reihe „Sinnliches Cornwall“. Ich wollte unterhaltsame erotische Romanzen schreiben, die im idyllischen Cornwall angesiedelt sind, mit viel Sonne, Küstenlandschaften, Lords, Pferden, Cottages – all diesen typischen Sujets, die man vor allem aus den Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen kennt. Ich hatte viel Spaß beim Schreiben, und ich hoffe, dass auch die Leser diese Bücher genießen.

 

  1. Wo liegen Ihre Vorlieben als Buchautor bzw. als Leser?

Ich schreibe gerne Erotik, muss aber gestehen, nur selten erotische Romane zu lesen. Ich bevorzuge eher Krimis und Sachbücher.

cornwall_cover heisse_dreier_cover

weitere Bücher von Vicky Carlton:

Alessia – Die jungfräuchliche Prinzessin

Greife Rache – eine verbotene Affäre

American Toyboy

Love Truck

Versuchung – Sinnliches Cornwall

Verlockung – Sinnliches Cornwall

Verführung – Sinnliches Cornwall

Sexy Office Boy

Verheißung – Sammelband

Sex mit meinem Boss

Bad Boys

Office Quickes

Sexplanet

Sexlust

Lust

Website:

vickycarlton.wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s